www.martinschlu.de


Kulturgeschichte - 19. Jahrhundert - Storm


zurück

1817 - 1888
1844 - 1865
1853 - 1874
1876 - 1864

 

Werke

Biographie Theodor Storm
1876 - 1888 - Von "Aquis" zum "Schimmelreiter"
erstellt von Martin Schlu 2005/06

zurück - weiter
 
1876
Erste Reise nach Würzburg, Beginn des Briefwechsels mit Gottfried Keller, Veröffentlichung der Novelle
"Aquis submersus"
 
1877
Zweite Reise nach Würzburg; Freundschaft mit Erich Schmidt
 
1879
Novellen: "Eekenhof," und "Die Söhne des Senators", Gedicht: "Geh nicht hinein"
 
Theodor Storm um 1879
Theodor Storm um 1879
 
1880
Pensionierung; Umzug in die "Altersvilla" nach Hademarschen
 
1883
 
1884
Reise nach Berlin
 
1886
Storm reist nach Weimar und erkrankt schwer; der älteste Sohn Hans stirbt an den Folgen von Alkoholismus, Storm beginnt den "Schimmelreiter"

 

Theodor Storm um 1887
Theodor Storm um 1887
 
1888
Der "Schimmelreiter" wird vollendet und Storm schafft noch die letzte Korrektur der Druckfahnen. Am 4. Juli 1888 stirbt Storm und wird am 7. Juli auf dem St. Jürgen - Friedhof in Husum beigesetzt.
 
zurück - weiter